Bode Naturkost

Diese Website verwendet Cookies:

Bei der Nutzung unserer Website speichern wir oder Drittanbieter Informationen auf Endgeräten oder Servern oder greifen auf bereits gespeicherte Informationen zu. Zum Teil sind diese Informationen essenziell für die Funktion der Website oder dienen dazu, die Website und Ihre Erfahrungen mit der Website zu verbessern.

Hierfür benötigen wir Ihre Einwilligung. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Vor der Abgabe einer Einwilligung können Sie sich zu den Datenverarbeitungsarten und Details in unserer Datenschutzerklärung informieren.

Mit Klick auf die Button wählen Sie aus, zu welcher Datenverarbeitung Sie einwilligen.

nur funktionelle   Alle akzeptieren

Erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt

Ein Fehler ist aufgetreten. Das Produkt konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.

Unsere Packung ist Plastikfrei!
Und im Garten Kompostierbar!

English
Bode Bio Box

PLASTIKFREI VERPACKT!

Wir rufen zur friedvollen Revolution auf und verbannen das Einweg-Plastik aus unseren Verbraucherverpackungen,
denn wir starten mit einer plastikfreien Alternative! Unsere Lösung ist eine zu 100% im Garten kompostierbare Folie.
Aktuell ist diese die umweltfreundlichste, nachhaltigste und enkeltauglichste Antwort auf das Plastikproblem,
wenn nicht vollständig auf eine Verpackung verzichtet werden kann. Schritt für Schritt
stellen wir alle Artikel unseres Kleingebinde-Sortiments auf das innovative Material um.

PLASTIKFREI

Plastikfrei bedeutet, dass kein Mikroplastik
entstehen kann. Gemeinsam schützen
wir so die Umwelt und uns selbst.

GARTENKOMPOSTIERBAR

Der Beutel wird in einer natürlichen Umgebung innerhalb von 180 Tagen rückstandslos abgebaut.

CELLULOSEBASIS

Die Folie aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen wie Cellulose ist derzeit die nachhaltigste Alternative zur Plastikverpackung und schützt unsere Produkte optimal.

GARTENKOMPOSTIERBAR:
WIESO IST DIES UMWELTFREUNDLICHER?

Bei der Folie handelt es sich um eine Mehrschichtfolie. Der Rohstoff für die Grundlage besteht aus Cellulose und wird aus Rest- und Abfallhölzern der FSC-zertifizierten Forstwirtschaft gewonnen. Die Folie setzt sich somit überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen zusammen, ist als plastikfrei zertifiziert und vollständig recyclingfähig. Ihre Bestandteile sind vom TÜV als „heim- und gartenkompostierbar“ zertifiziert und sind frei von Schadstoffen und Gentechnik. In natürlicher Umgebung kompostiert die Folie in 180 Tagen zu Wasser, CO2 und Biomasse, welche in den Kreislauf zurückgeführt werden. Aktuell stellt dieses Material den höchsten Umweltstandard dar. Beim Abbau der Folie entsteht keinerlei Mikroplastik.
Da die Folie aus mehreren Schichten aufgebaut ist, schützt sie unsere Lebensmittel optimal vor äußeren Einflüssen und gewährleistet unsere hohe Produktqualität und -sicherheit. Fazit: Sie liefert Naturdünger für Pflanzen und ist darüber hinaus unbedenklich für Mensch, Tier und Umwelt. Das Etikett für diese Produktlinie besteht aus Papier und ist zertifiziert kompostierbar in Kompostieranlagen.

WIE ENTSORGE ICH DIE VERPACKUNG?

Den Beutel einfach auf den Gartenkompost geben, dort wird er vollständig abgebaut. Das industriell kompostierbare Etikett bitte vorher ablösen oder ausschneiden. Aktuell gibt es leider noch kein Etikett, das für die Kompostierung im Garten zertifiziert ist – solange müssen wir diesen Weg gehen. Das Etikett anschließend in der gelben Tonne oder dem Restabfall entsorgen. Kein Kompost verfügbar? Tipps zur Anlage eines Komposts im Garten oder einer Kompostkiste für die Wohnung finden Sie hier. Ansonsten darf die Verpackung ausnahmslos in eine der o.g. Tonnen, denn dort wird sie schadstofffrei verbrannt. Leider verbietet die Bioabfallverordnung die Entsorgung der Verpackung in der Biotonne, da viele Sortieranlagen noch nicht dafür ausgestattet sind, die kompostierbaren Verpackungen von den konventionellen Kunststoffen zu unterscheiden und zu kompostieren. Grund dafür ist, dass den meisten Müllentsorgern der 12 Wochen dauernde Abbau der Folie zu lang ist, denn bei ihnen lagert der Kompost nur vier bis sechs Wochen. In dieser Zeit ist die Folie jedoch noch nicht ganz aufgelöst und müsste aufwendig ausgesiebt werden. Es wird an Möglichkeiten gearbeitet –
hoffnungsvoll erwarten wir baldige Änderung!

IST DIE VERPACKUNG KREISLAUFFÄHIG?

Als Unternehmen ist eines unserer Ziele, kreislauffähige Verpackungslösungen einzusetzen und über die gesamte Wertschöpfungskette hinaus nachhaltig zu handeln. Verpackungen sollen unsere Lebensmittel optimal schützen, lange Haltbarkeit gewährleisten, gentechnikfrei sein und zusätzlich die Umwelt schonen.
Mit den kompostierbaren Verpackungen ist das möglich, da das Kompostieren der Ursprung aller Kreisläufe ist. Dies geschieht selbstständig durch die Natur – der Kompost wird zur Nahrung für unsere Pflanzen, da die Nährstoffe zurückgeführt werden. Die neue Folie ist also kreislauffähig und problemlos entsorgbar. Somit sind wir Teil einer Bewegung, die dazu beiträgt, die Umwelt zu entlasten.

Warum wollen wir plastikfreie Beutel statt Kunststoff?

In den letzten 70 Jahren wurden weltweit 9 Milliarden Tonnen Kunststoff produziert. Von diesen 9 Milliarden Tonnen Kunststoff, wurden 9 % recycelt und 12 % verbrannt. Der übrige Anteil befindet sich in unserer Umwelt und gelangt in die Nahrungskette.

Der Kunststoff zerfällt zunächst in Mikro- und schließlich in Nanoplastik und verbleibt oft 500 Jahre oder länger in der Umwelt. Wir wirken dem mit der kompostierbaren Folie entgegen und leisten einen Beitrag dazu,
den Plastikmüll auf unserem Planeten zu reduzieren.

HABEN WIR BEREITS DIE ULTIMATIVE LÖSUNG?

Die kompostierbare Folie ist ein großer Schritt weg vom Plastik!
Dennoch werden wir weiterhin nach Möglichkeiten forschen, um unsere Verpackungen zu verbessern.
Wir suchen und testen daher stetig alternative Materialien und arbeiten mit Anbietern innovativer Technologien zusammen.
Dabei ist neben dem Produktschutz und der Verarbeitungsfähigkeit der sehr komplexe Weg
der Verpackung vom Rohstoff bis zur Entsorgung zu betrachten.

BEREIT FÜR DIE Verpackungs-Revolution?

  • Der NABU gibt Tipps zur Anlage
    eines Komposts
    und erklärt,
    wie man eine Kompostkiste für
    die Wohnung selber bauen kann,
    lesen Sie hier mehr.

  • Wollen Sie Verpackung sparen?
    Hier finden Sie wertvolle
    Tipps zum unverpackt Einkaufen.



Seedpaq Karte: was passiert nach dem Einpflanzen?

Haben Sie eine Karte mit einem Seedpaq erhalten und möchten wissen, was nach dem Einpflanzen des Päckchens passiert?

Schauen Sie sich das Video an!





Mit unserem Seedpaq aus repaq Cellulosefolie möchten wir zeigen und erlebbar machen, dass es Alternativen zu Plastikverpackungen gibt, die sich komplett auflösen und einem natürlichen Kreislauf zurückgeführt werden.

Das Seedpaq besteht aus 90% Cellulose, 5% Wasser, 4% Glycerin aus Pflanzenölen und 1% natürlichem Bindemittel.

Die Druckfarbe ist Lösungsmittel frei und ohne Schwermetalle in den Pigmenten.

Eine Karte mit dem Seedpaq befindet sich in jeder Bode Bio Box Garden Love.